Logo der Sparkasse ChemnitzLogo von eins energie

65. Hallen-DM 2018 in Dortmund mit Triple für Max Heß

Triple soll heißen, dass Max im Dreisprung zum dritten Mal in Folge Deutscher Hallenmeister geworden ist. Einfach stark! In seinem 4. Versuch landete er mit der Siegerweite und Saisonbestleistung von 16,84m. Sein Kommentar: "Ich denke, wenn ich mir jetzt nach der anstrengenden Woche etwas Ruhe gönne, weiter trainiere, geht es wieder über 17 Meter. Das ist in Birmingham bei der Hallen-WM das Ziel." Dazu wünschen wir viel Erfolg! Mit anstrengender Woche meinte Max seine Auftritte beim Internationalen Hallenmeeting in Chemnitz, dem "Copernicus Cup" in Torun (Polen) und eben diesen Deutschen Hallenmeisterschaften innerhalb weniger Tage. 

Für einen Doppelerfolg in dieser Disziplin, aus der Sicht unseres Vereins, sorgte Benjamin Bauer, der mit persönlicher Bestleistung auf 15,82m kam.

Jeweils die Plätze 3 in ihren Finalläufen belegten Franziska Hofmann und Patrick Elger über die 60m Hürden. Franziska kam in 8,15s mit Saisonbestleistung durchs Ziel, während Patrick mit neuer persönlicher Bestmarke von 7,91s aufhorchen ließ.

Marvin Schlegel wurde Sieger im B-Finale über 400m in der Zeit von 48,34s.

Glückwunsch unseren Medaillengewinnern und ihren Trainern Harry Marusch und Jörg Möckel!

Uwe Streller

Lea-Sophie Klik ist "Eliteschülerin des Sports 2017"

Seit 2009 werden jährlich Sportler vom DOSB und der Sparkassen-Finanzgruppe als "Eliteschüler des Sports" ausgezeichnet. Damit werden diese Athleten für ihre überragenden sportlichen Leistungen geehrt.

Dieses Jahr fiel die Wahl der Kandidaten aus 43 Eilteschulen des Sports in ganz Deutschland auf unser Weitsprungtalent Lea-Sophie Klik. Damit wurde auch ihr Abschneiden bei der U18 Weltmeisterschaft im vorigen Jahr in Nairobi (Kenia) gewürdigt, wo sie mit 6,30m Vizeweltmeisterin wurde. Ihre Worte nach der Titelvergabe: "Ich freue mich sehr über dieses Auszeichnung. Es ist ein tolles Gefühl. Bei Olympia dabei zu sein, wäre mein großer Traum." Wir drücken die Daumen für dieses Vorhaben!

Damit tritt Lea-Sophie in die Fußstapfen von Max Heß, der diese Ehrung im vorigen Jahr erhielt.

In diesem Zusammenhang wurde während der Auszeichnung in der Sparkasse Chemnitz dem Förderverein unserer beiden Eliteschulen des Sports eine Fördersumme in Höhe von 7.000 Euro an die beiden Schulleiter, die Sportfreunde Kulakow und Kamprad, übergeben. Diese finanziellen Mittel dienen der Unterstützung der Rahmenbedingungen der beiden Einrichtungen.

Glückwunsch an Lea-Sophie und ihren Trainer Jens Hoyer für diese Auszeichnung!

Uwe Streller

Internationales Hallenmeeting 2018

Die Halle war mit 1500 Zuschauern nicht nur ausverkauft, es war auch wieder ein gewohnt fachkundiges Publikum zur inzwischen 20. Auflage dieses Events gekommen. Viele Athleten, vor allem im Stabhoch-, Weit-, Hoch- und Dreisprung, wurden mit rhythmischem Klatschen an ihren Wettkampfstätten beim Anlauf begleitet. 

Den Auftakt der insgesamt 12 Entscheidungen machten, noch vor der offiziellen Eröffnung, die Weitspringer der MJU20. Hier ging der Sieg an Kevin Brucha vom LC Jena mit 6,91m. Nur einen Zentimeter dahinter landete Hannes Greiling von unserem Verein in der Grube.

Nach der Vorstellung der Top-Athleten des Abends fand die feierliche Übergabe der E-Kader-Ernennungsurkunden an 26 Sportler im Nachwuchsbereich vor großer Kulisse statt. Diese Aufgabe übernahmen unser Präsident des LAC Erdgas Chemnitz, Dr. Peter Seifert, und unser Geschäftsführer, Thomas Schönlebe. Aus deren Händen erhielten diese Athleten der U12 und U14 außerdem eine Decke mit dem jeweiligem bedruckten Vornamen.

Die Sportfreunde Harry Marusch und Uwe Streller wurden für ihre jahrelange erfolgreiche Trainertätigkeit in unserem Verein durch den Leichtathletikverband Sachsen geehrt.

Und so begann ein kurzweiliger Spätnachmittag bzw. Abend. Hier einige Resultate:

Den Weitsprung der Frauen gewann Melanie Bauschke (LAC Olympia 88 Berlin) mit 6,40m. Lea-Sophie Klik kam dabei auf 5,99m.

Hoch hinaus ging es für Tobias Scherbarth vom TSV Bayer Leverkusen bei seinem Sieg im Stabhochsprung mit 5,50m.

Mit 2,18m war der Brite David Smith im Hochsprung erfolgreich.

Einen Doppelerfolg gab es für Rebekka Haase (LV 90 Erzgebirge) im Lauf über 60m in 7,29s (VL7,23s) und über die 200m in 23,32s.

Im Dreisprung der Männer wurde natürlich unser Lokalmatador Max Heß von den Leichtathletikfans sehnsüchtig erwartet. Er sprang wie im Vorjahr an gleicher Stelle mit 16,68m zum Sieg. Sein Kommentar: "Auf jeden Fall ist noch Luft nach oben. Aber für den ersten Dreisprungwettkampf in dieser Hallensaison fand ich es schon ganz gut." In der gleichen Disziplin konnte sich bei den Frauen Birte Damarius (TSV Rudow Berlin) mit 13,51m durchsetzen. Kristin Gierisch konnte leider nicht an den Start gehen.

Die Läufe über die 400m entschieden Iveta Putalova aus der Slowakei in 53,31s und Rafal Omelko aus Polen in 47,06s für sich.

Und die 60m Hürden der Männer gewann Erik Balnuweit (TV Wattenscheid) in 7,61s (VL 7,60s).

Im Rahmen unserer Aktion "Chemnitz sucht die Supersprinter" gingen außerdem 6 Staffeln von qualifizierten Grundschulen unserer Stadt über 8 x 100m an den Start. Den Siegerpokal streckten freudestrahlend die Läufer der Pablo-Neruda-Grundschule in die Höhe. Alle Läufer erhielten eine Teilnahmeurkunde und eine Frisbeescheibe.

In 2 Nachwuchsläufen der "LAC Mini`s" der U12 konnten Luisa Schönfelder und Marc Helbig jeweils als Erste nach 50m durchs Ziel laufen.

Wir bedanken uns beim Organisationteam um Thomas Schönlebe, unseren Sponsoren und Unterstützern, allen Kampfrichtern und Helfern, den Moderatoren sowie dem zahlreich erschienenem Publikum für die tolle Atmosphäre zu unserer Jubiläumsausgabe.

Uwe Streller

 

 

Mitteldeutsche Hallenmeisterschaft mit Winterwurf Jugend U16 - U20 in Chemnitz

Bei diesem Event, wo sich Athleten aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Sachsen gegenüberstehen, konnte sich einige Sportler unseres Vereins sehr gut präsentieren.

Hier unsere Medaillengewinner:

Platz 1 und Mitteldeutscher Meister

MJU20

Korbinian Haessler Kugel 17,64m

WJU18

Leonie Goßler 800m 2:20,22min

Staffel 4 x 200m 1:44,01min mit Lilli Stöhrer, Catherine Carlowitz, Sophia Teicher und Patricia Seifert

MJU18

Matteo Maulana Diskus 53,38m

Platz 2

MJU18

Willy Stollhoff 200m 22,35s

WJU16

Nele Fiedler 800m 2:22,85min (PB)

Platz 3

MJU20

Elias Bienek 60m 7,04s

MJU18

Sascha Schmidt Kugel 16,13m

Lukas Winkler Hammer 48,13m

WJU16

Alina Sophie Vollert Weit 5,48m

Staffel 4 x 200m 1:46,72min mit Nele Fiedler, Alina Sophie Vollert, Chantal Schmidt und Jette Beier

MJU16

Luis Peuckert Hoch 1,76m

Staffel 4 x 200m 1:37,56min mit Finn Brandl, Joey Lukacs, Paul Frederic Schneider und Paul Klose

Sehr schöne Resultate! Wir gratulieren den Aktiven und deren Trainern!

Uwe Streller

Abendsportfest am 02.02.2018

Die 3. Auflage unserer Abendsportfeste war diesmal den Altersklassen 6 bis 13 vorbehalten. Immerhin etwa 240 Sportler aus 30 Vereinen nahmen daran teil. Neben sächsischen Athleten konnten wir auch Aktive aus Greiz, Zossen, Finsterwalde und Potsdam begrüßen.

Neu an diesem Abend, gegenüber den anderen Abendsportfesten, waren Läufe über 400m, 600m und 800m.

Und wieder freuten sich die jüngsten Nachwuchssportler der AK6 bis 9 bei deren Siegerehrung über Medaillen und Urkunden.

Uwe Streller