Gefördert durch Staatsministerium des Inneren Freistaat SachsenLogo der Sparkasse ChemnitzLogo von eins energie

Regionalmeisterschaft Cross 2021

Einige Läufer unseres Vereins machten sich auf den Weg in das recht kühle Erzgebirge, um im Sportareal Erzgebirgsblick in Gelenau an diesem Laufereignis teilzunehmen.

Die Strecken im und um das dortige Freibadgelände waren sehr anspruchsvoll, da der Untergrund recht nass und zum Teil sogar schlammig war.

Den Auftakt von guten Leistungen machte zunächst unser jüngster Teilnehmer Gustav Hanschmann, der sich den Sieg über 1km in der AK8 erlief.

Platz 3 wurde es am Ende für Ahmad Alahmad über die gleiche Streckenlänge in der AK11.

Jamie Elias Rade holte sich Silber in der AK13 über 2km vor Pascal Neumann.

In der gleichen Altersklasse ging der Sieg an Lina Haase vor Helene Deistler.

Einen Dreifacherfolg konnten wir in der AK14 verbuchen. Auf dem obersten Treppchen nach 2km stand Leni Paulina Walther vor Fiona Schnabl und Anna Sophie Pech.

Wir gratulieren unseren Crossläufern!

Uwe Streller

Fähigkeitstest 2021

Bei schönstem Herbstwetter fand der diesjährige Fähigkeitstest statt. Durch den Umbau der Leichtathletikhalle und des Stadions mussten wir etwas improvisieren. So dienten das überdachte Zelt im Stadion für die Sprintwettbewerbe, die Spielhalle für die koordinativen Übungen und die Radrennbahn für den Cooperlauf.

Natürlich wurde die notwendige 3G-Regel und die QR-Code Gästeregistrierung eingehalten.

In der Addition mit einer Erfüllung der Mehrkampfnorm der jeweiligen Altersklasse können wir 11 "frischgebackene" E-Kader 2022 und 12 Landeskader in der AK13 verzeichnen. Durch die schnelle Auswertung durch Sportfreund Seifert konnten gleich noch vor Ort die Berufungsurkunden für die E-Kader überreicht werden. Die Sportler der AK13 wurden vom LVS in ein Trainingslager nach den Oktoberferien auf den Rabenderg eingeladen, wo sie ihr Berufungsurkunden erhalten.

Dazu zählen von unserem Verein:

AK10

Hanna Wünsch, Valentin Schmalfuß

AK11

Maya Pech, Helene Schmalfuß, Matti Theiss

AK12

Yosefin Forner, Sanna Schramm, Lance Listner, Jamiel Kurzawa, Cedric Langer, Frederick Muranyi

AK13

Virginia Vogt, Lina Haase, Helene Deistler, Sarah Lentz, Zora Schlett, Henrike Ludwig, Jaimito Kreher, Pascal Neumann, Oskar Hanschmann, Josiah Reiter, Joel Maurice Müller, Luca Koch

Wir bedanken uns bei allen Helfern für das Gelingen dieser Veranstaltung, insbeondere beim Cheforganisator und Nachwuchskoordinator, Sportfreund Ronny Kempe.

Ein großes Dankeschön auch wieder an die Eltern unserer Nachwuchssportler, die sich perfekt um die Imbissversorgung gekümmert hatten!

Glückwunsch an alle neuen E-Kader!

Uwe Streller

 

Ehrung für unsere Dreispringerin Maria Purtsa

Maria Purtsa erhielt den SPORT Chemmy als Sportlerin der Jahre 2019/2020.

Unter Freudentränen überreichte ihr diese Auszeichnung Fernsehmoderator Rene Kindermann, der Maria überraschte und sich während einer Trainingseinheit als Hausmeister verkleidet hatte und sich aus Spass "C. Hemmy" nannte.

Ihr Trainer Harry Marusch, der sich vor wenigen Tagen einer Knieoperation unterziehen musste, meinte: "Maria ist ein außergewöhnlicher Charakter. Sie bringt das Temperament für den Dreisprung mit."

Wir gratulieren Maria zu dieser Auszeichnung und ihrem Trainer Harry Marusch!

Uwe Streller

Training mit einer Weltmeisterin

In Vorbereitung ihres Fähigkeitstestes waren unsere Sportler des Nachwuchsbereiches zu Besuch in der Kunstturnhalle, um ihre geforderte Turnübung vorzubereiten. Dort trafen sie zufällig auf Pauline Schäfer-Betz, Weltmeisterin am Schwebebalken im Jahr 2017 in Montreal (Kanada).

Sie bereitet sich gerade auf die Turn-Weltmeisterschaften der Frauen in Kitakyushu (Japan) vor, wo sie übrigens als einzige deutsche Turnerin an den Start gehen wird.

Mit großen Augen konnten sie eine Übung von ihr am Boden verfolgen und spendeten Beifall. Im Anschluss bekam jeder Athlet eine Autogrammkarte mit Unterschrift von ihr. So etwas erlebt man auch nicht alle Tage als Leichtathlet.

Natürlich wurde noch ein gemeisames Foto gemacht. Dankeschön an Pauline! Und viel Erfolg in Japan!

Uwe Streller

Mitteldeutscher Ländervergleich U14

Diese Veranstaltung fand dieses Jahr in Markleeberg im Camillo Ugi Stadion statt. Der Name dieser Sportstätte ist übrigens einem ehemaligen deutschen Fußballer gewidmet.

Das Team des Landesverbandes Sachsen konnte dabei in der Endabrechnung den Sieg (173 Punkte) gegen die Athleten aus Sachsen-Anhalt (153 Punkte) und Thüringen (99 Punkte) erringen. 

Von unserem Verein sammelten Zora Schlett (75m, 60m Hürden), Lina Carolin Ullmann (Speer, Kugel), Lina Haase (800m, Staffel 3 x 800m), Helene Deistler (800m), Virginia Vogt (Staffel 3 x 800m) und Josiah Reiter (Hoch) wertvolle Punkte in der Tageswertung.

Lina Carolin Ullmann wurde für ihre Speerwurfleistung von 37,64m besonders geehrt.

Wir gratulieren unseren Teilnehmern!

Uwe Streller