Logo der Sparkasse ChemnitzLogo von eins energie

Talentsichtungstest 2018

Auch in diesem Jahr ging es bei der Überprüfung darum, wer in der Addition mit einer Mehrkampfnorm den bei Nachwuchsathleten begehrten Titel "E-Kader 2019" tragen darf. Insgesamt zählen bisher 19 Sportler dazu, da noch ein Nachholtermin und ein Mehrkampf ausstehen.

Dazu gehören:

AK 10 Virginia Vogt, Lina Carolin Ullmann, Josiah Reiter

AK 11 Lara Nessmann, Leni Walther, Emmy Utassy, Anna Sophie Pech, Fiona Schnabl, Finn Wolf

AK 12 Heidi Lindner, Gustav Gombos, Karl Schilbach, Bennet Sieber

AK 13 Franco Wolf, Raphael Pansa, Aaron Roscher, Len Schöneich, Tim Klemm, Bruno Sommerfeld

An dieser Stelle unseren Glückwunsch!

Und wieder bedanken wir uns bei den fleißigen Eltern unserer Sportler für die perfekte Imbissversorgung!

Uwe Streller

Grandioser Sieg beim Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin

Wir waren schon viele Jahre mit Mannschaften in Berlin, um uns mit den besten Schulen aus Deutschland zu messen und hatten dabei auch beachtliche Resultate erzielt. So zum Beispiel die Jungen des Sportgymnasiums der WK III im vorigen Jahr mit Platz 2. Doch dieses Jahr wurde die "Spitze des Eisberges" erklommen. Beim diesjährigen Bundes-Herbstfinale stand es nach 100m Lauf, Speerwurf, Kugelstoßen, Weitsprung, Hochsprung, 800m Lauf und Staffel über 4 x 100m fest: "Wir sind Bundessieger!" Sensationell!

Dieses fabelhafte Ergebnis im Feld der 16 Bundesländer schafften die Jungen der WK II (Jahrgänge 2001 bis 2004) vom Sportgymnasium. Der größte Teil der Athleten kam dabei aus den Reihen unseres Vereins.

Über diesen Triumph konnten sich Elias Bienek, Willy Stollhoff, Matteo und Aurelio Maulana, Tim Kuhn, Luis Peukert, Hannes Greiling, Joey Lukacs, Sascha Schmidt und Rick Schlömilch freuen. Mit 9200 Punkten, und damit 32 Punkten Vorsprung, wurde das Sport- und Leistungszentrum Berlin auf Platz 2 verwiesen.

Matteo Maulana wurde aus den Reihen der Sportler ausgewählt, stellvertretend für die Mannschaft den Siegerpokal während der Abschlussveranstaltung in der Max-Schmeling-Halle in Empfang zu nehmen.

Auch unser Geschäftsführer, Sportfreund Thomas Schönlebe, war am Wettkampftag vor Ort und konnte sich gemeinsam mit den Athleten über diesen Sieg freuen.

Die Mädchen vom Sportgymnasium der gleichen Altersklasse erzielten einen beachtlichen Platz 7. Dafür sorgten, aus der Sicht unseres Vereins, Alina Sophie Vollert, Nele Fiedler, Leonie Goßler, Lilli Stöhrer, Chantal Gläser, Nina Tutzschky, Sophia Teicher, Patricia Seifert und Catherine Carlowitz.

Riesen Glückwunsch an alle Sportler, vor allem an die Jungen zum Sieg, und allen beteiligten Trainern! Wir haben Geschichte geschrieben!

Uwe Streller

   

Landesmeisterschaften Team 2018 U14/U16

Gleich 4 Mannschaften unseres Vereins hatten sich dieses Jahr für die Landesmeisterschaften Team qualifiziert und machten sich auf die Reise nach Eilenburg ins Ilburg-Stadion. Dort erwartete sie Sonne und schönstes Spätsommerwetter. Und bei der Rückkehr nach Chemnitz war ein ganzer Medaillensatz im Gepäck.

Beginnen wir bei unseren "Goldjungen". In überzeugender Weise holten sich unsere Athleten der U16 den Team-Titel 2018 mit 10.559 Punkten. In dieser erfolgreichen Mannschaft waren Joey Lukacs, Luis Peukert, Paul Arvid Klose, Paul Frederic Schneider, Finn Brandl, Fabian Meinhold, Bela Schoepe und Moritz Starzer. Besonders erwähnen wollen wir die Leistungen von Paul Arvid Klose über 100m in 11,49s, Joey Lukacs über die 80m Hürden in 10,91s und den Lauf von Luis Peukert über 800m in 2:08,94min.

Das Jungenteam der U14 erkämpfte sich den Silberrang mit 6.212 Punkten. Dabei konnte leider nur ein Hochsprungwert in die Gesamtwertung eingebracht werden. So war es am Ende auch egal, dass man sich den 2.Platz mit dem punktgleichen Dresdner SC teilen musste. Über dieses Ergebnis freuten sich Gustav Gombos, Steven Freund, Raphael Pansa, Marc Albrecht, Tim Klemm, Karl Schilbach, Franco Wolf, Len Schöneich, Bennet Sieber und Aaron Roscher. Tim Klemm lief die 800m in 2:22,47min und Gustav Gombos (AK 12) kam im Lauf über die 60m Hürden nach 9,94s ins Ziel.

Sagen wir mal ein "Miniteam" mit nur 6 Sportlerinnen ging an den Start der Mädchen der U16. Trotz allem reichte es mit 9.208 Punkten für Alina Sophie Vollert, Nele Fiedler, Chantal Beyonce Schmidt, Isabel Linda Oehme, Nina Tutzschky und Magdalene Fehlberg für den Bronzeplatz auf sächsischer Ebene. Hier zeigte die Staffel über 4 x 100m mit Chantal Beyonce, Isabel, Nele und Alina in 49,37s eine starke Vorstellung und ihre persönliche Bestleistung. Alina Sophie Vollert glänzte mit gleich drei Disziplinsiegen über 100m in 12,37s, 80m Hürden in 11,97s und im Weitsprung mit 5,74m. 

Für das Team der Mädchen der U14 wurde es in der Gesamtwertung Platz 5. In dieser Mannschaft, die 6.691 Punkte erzielte, waren Heidi Lindner, Sophie Reinhardt, Fiona Schnabl, Sefina Kurschat, Charlie Sydow, Marie Lehnert, Ashley Ann Schmidt, Lia Marleen Pester, Luisa Schönfelder und Carolina Arnold. Heidi Lindner (AK 12) lief dabei die 60m Hürden in 9,98s.

Gratulation an alle Mannschaften und deren gezeigten Leistungen!

Uwe Streller

 

 

Mitteldeutscher Ländervergleich U14

Dieser schon traditionelle Wettkampf zwischen den Bundesländern Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen fand dieses Jahr in Sömmerda in Thüringen im Kurt-Neubert-Sportpark statt.

Durch ihre bisher gezeigten Leistungen wurden Heidi Lindner, Tim Klemm, Marc Albrecht und Gustav Gombos von unserem Verein durch den Landesverband in das Team von Sachsen nominiert. Und alle vier Aktiven sammelten wertvolle Punkte für den Sieg der Landesauswahl Sachsens (148 Punkte) vor Thüringen (146 Punkte) und Sachsen-Anhalt (131 Punkte).

So gewann zum Beispiel Heidi Lindner den Weitsprung (4,87m) und lief in der Staffel 4 x 75m. Gustav Gombos war Mitglied der siegreichen Staffel über 4 x 75m und ebenfalls im Weitsprung eingesetzt. Tim Klemm und Marc Albrecht holten mit einem weiteren Läufer die Maximalpunktzahl über 3 x 800m.

Wir gratulieren!

Uwe Streller

Regionalmeisterschaft lange Staffeln U12

Im Rahmen des Friedrich-Ludwig-Jahn Sportfestes in Treuen fanden die Regionalmeisterschaften der langen Staffeln über 3 x 800m der U12 statt. Leider war die Anzahl der Staffelmannschaften aus der Region sehr gering.

Unsere drei Mädels konnten sich über Gold freuen. Nach 8:25,21min blieb die Uhr für das Trio mit Fiona Schnabl, Leni Walther und Anna Sophie Pech stehen.

Die Staffel der Jungen lief mit Finn Wolf, Oskar Hanschmann und Josiah Reiter auf Platz 2.

Glückwunsch an unsere Staffelläufer!

Uwe Streller